Über uns - Lyrikpreis München

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Über uns


Der Lyrikpreis München wird seit 2010 ausgetragen; Veranstalter war bis 2015 das Münchner Literaturbüro, ab 2016 der eigens hierfür gegründete Lyrikpreis München e.V.

Grundgedanke
Im Mittelpunkt steht der Dialog als Beitrag zur Auseinandersetzung mit Lyrik und als Möglichkeit der Lyrikkritik. Aus diesem Grund haben wir – sowohl in den Vorrunden- als auch in den Finallesungen – das allgemein übliche Modell »Juror/inn/en befinden – Autor/in schweigt« – durch das Prinzip Gespräch ersetzt. Die Autor/in kommt zu Wort, statt feuilletonistischer Exkurse tragen konkrete Fragen zum Text dazu bei, Einblicke in poetologische und kompositorische Überlegungen, aber auch in schreibtechnische Details zu gewinnen. Im Idealfall kommen so auch übergeordnete Aspekte der Poetik und Ästhetik zur Sprache. Das Publikum ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Format
Es finden zwei Vorrunden- und eine Finallesung statt (2017 aus organisatorischen Gründen nur letztere). Für die Vorrunden wählt eine (wechselnd besetzte) Vorjury aus den jeweiligen Einreichungen je fünf Autor/inn/en aus. Bei der Lesung kann jede/r der Nominierten ca. fünf Minuten die eingereichten Gedichte lesen, es schließt sich jeweils eine Gespräch mit der Abendjury wie oben beschrieben an. Abschließend berät sich die Jury vor dem Publikum und benennt zwei Finalist/inn/en. Das Finale mit den vier Nominierten verläuft nach demselben Schema. (Alle Details siehe Menüpunkt »Ausschreibung«)

Finanzierung
Der Lyrikpreis München finanziert sich zur Zeit aus den Teilnahmebeiträgen und Zuschüssen der öffentlichen Hand für die Durchführung (Reisekosten, Jury-Honorare, Raummieten) und Spenden für das Preisgeld (1.000 Euro). Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Ziel ist es, das Preisgeld zu erhöhen und nach Möglichkeit die Teilnahmegebühren zu senken oder ganz abzuschaffen. Wir entwickeln zur Zeit Konzepte, um eine dauerhafte Finanzierung in diesem Sinne zu sichern. Für Hinweise und natürlich für Unterstützung sind wir dankbar.

Transparenz
Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, für größtmögliche Transparenz in allen Bereichen (Prozesse, Entscheidungen, Finanzierung) zu sorgen. Dazu gehören von nun an anonymisierte Einreichungen, eine wechselnde, vorab bekanntgegebene Besetzung der Vorjury und die öffentliche Austragung der Diskussion und Abstimmung durch die Zwischenrunden- und Finaljurys. Darüber hinaus veröffentlichen wir jährlich einen Überblick über die finanziellen Eckdaten des Vorjahres auf unserer Website. Hier die Zahlen für 2016.

Mitglieder
Mitglieder des Lyrikpreis München e.V. sind derzeit (Stand: Mai 2017):
Michael Braun, Richard Dove, Karin Fellner, Markus Hallinger, Andrea Heuser,
Florian Kessler, Kristian Kühn, Tristan Marquardt, Àxel Sanjosé,
Ulrich Schäfer-Newiger, Johanna Schumm und Christel Steigenberger.
In den Vorstand wurden für den Zeitraum 2015–2018 À. Sanjosé, K. Kühn und
U. Schäfer-Newiger gewählt (jeweils als 1., 2. und 3. Vorsitzender).



Lyrikpreis München e.V.
www.lyrikpreis-muenchen.de
info@lyrikpreis-muenchen.de


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü